Das Slammin‘ Poetry Magazin ist eröffnet

Von Kay Beißert , Donnerstag, 10. Januar 2019

Slammin‘ Poetry ist ein Webmagazin zum Thema Poetry Slam und Spoken Word. Im Mittelpunkt stehen natürlich die vielen Termine und Veranstaltungstipps, trotzdem dürfen in einem Webmagazin Magazinbeiträge und Meinungen nicht zu kurz kommen.

Und so habe ich in den letzten Wochen an der Webseite getüftelt und geschraubt und den Magazinbereich weitestgehend auf den Weg gebracht. Es fehlen noch das Eine oder Andere, aber ab heute findet ihr wieder Magazinbeiträge zur Szene, den Veranstaltungen und „ganz allgemein“ auf der Seite.

In diesem Zusammenhang habe ich damit begonnen, die Magazinbeiträge der alten Webseite in das neue Slammin‘ Poetry zu übernehmen. Wenn dieser Prozess abgeschlossen ist, findet ihr die Beiträge der letzten 10 Jahre Slammin‘ Poetry sozusagen „digital remastered“ auf dieser Webseite. Da die Übernahme der Inhalte ausschließlich von Hand geschieht, kann es leider noch ein bisschen dauern, bis alle Beiträge im System sind.

Trotzdem habe ich bereits bei dem einen oder anderen Beitrag herzlich lachen müssen. Denn wer wissen will, was die Berliner Poetry-Slam-Szene vor 10 Jahren so getrieben hat, findet hier auf der Seite ein paar sehr unterhaltsame Texte. So las ich mit Freude, was Tilman Birr im Sommer 2009 über einen Poetry Slam in Japan zu berichten wusste, wie die erste CD des Fuck Hornisschen Orchestra bei der Redaktion ankam und erfreute mich an Sträters „Berichte aus dem Hinterland“ die er exklusiv für Slammin‘ Poetry verfasste.

Doch auch aktuelle Beiträge und Meinungen sollen an dieser Stelle zukünftig wieder stattfinden. Arno Wilhelm steht bereits in den Startlöchern und möchte gerne vom alltäglichen Slamgeschehen berichten. Wer ihn dabei unterstützen will und auch eigene Texte zur Szene, den Poetry-Slam-Veranstaltungen oder „ganz allgemein“ zum Thema auf Slammin‘ Poetry veröffentlichen möchte, kontaktiert uns zur Absprache des weiteren Vorgehens unter info [at] slammin-poetry [dot] de.

Schaut also regelmäßig vorbei und lasst euch überraschen. In diesem Sinne haben wir auch eine neue Slammin-Poetry-Facebook-Seite für die Social-Media-Fans unter euch eröffnet. Hier werden wir zukünftig Informationen zum Thema posten.

Und für diejenigen, die uns ihre Meinung „geigen“ möchten, gibt es auch wieder eine Kommentarfunktion.

 

Beitrag vom 20. Oktober 2018

Willkommen auf der neuen Slammin‘ Poetry Webseite

Lang hat‘s gedauert, doch endlich ist sie auf den Weg gebracht. Die Webseite Slammin‘ Poetry 2.0 ist ab heute offiziell gestartet!

Nachdem der alte Slammin‘ Poetry Auftritt langsam vom technischen Zahn der Zeit zernagt wurde und die Wartung des Systems nur noch im Abschalten von Funktionen bestand, wurde es nötig, einen neuen Webauftritt zu entwickeln. Ideen gab es immer genug, nur leider fehlte die Zeit. Nach und nach wuchs der Wunsch nach etwas Neuem und so begann im März des letzten Jahres die Erstellung erster Konzepte und Entwürfe einer neuen Webseite.

Doch was sollte der neue Slammin‘ Poetry Internetauftritt eigentlich können? Ideen und Wünsche gab es genug und nach Sichtung der Besucherzugriffe wurde deutlich, dass in der letzten Zeit der Terminkalender die meisten Besucher auf die Seite führte. So wurde die Entwicklung eines neuen Terminkalenders das Hauptziel der Neuentwicklung von Slammin‘ Poetry.

Natürlich gehört zur Seite auch ein Magazinbereich mit Artikeln, Rezensionen und Buchbesprechungen. Eigentlich sollten diese Bereiche zur Veröffentlichung bereits Bestandteil sein. Aber aufgrund einer aktuellen technischen Entwicklung im Internet ist die Abschaltung der alten Webseite zum Ende Oktober 2018 zu befürchten. Und so haben wir vom Slammin‘ Poetry Team beschlossen, die Veröffentlichung der neuen Webseite in einer abgespeckten Version vorzuziehen und dann anschließend, Stück für Stück, weitere Funktionen und Bereiche zu ergänzen. Das Ergebnis seht ihr vor euch!

Wer betreibt Slammin‘ Poetry?

Der Slammin‘ Poetry Webauftritt ist mittlerweile neun Jahre alt. Am 10. Februar 2009 startete Lars mit meiner technischen Unterstützung diese Webseite als persönliches Fan-Projekt. In den vergangenen Jahren waren dann mehrere Personen Bestandteil des Slammin‘ Poetry Teams. Jedoch schrumpfte unser Team letztendlich immer weiter zusammen, bis nur noch die drei residenten Mitglieder Arno Wilhelm, Lars Beißert und ich, Kay Beißert, die Fahne hochhielten.

In dieser Besetzung wagen wir jetzt auch den Neustart der Webseite. Arno und Lars sind für die Inhalte zuständig und ich übernehme als Webmaster und Webentwickler die Entwicklung und den Betrieb der Webseite. Wer das Team verstärken will, meldet sich bei uns unter info [at] slammin-poetry [dot] de.

Was könnt ihr als Besucher der Webseite tun?

Zunächst einmal die Seite und die Veranstaltungen, die dort gepostet werden, besuchen. Dann könnt ihr euch natürlich, wie bisher, auf der Webseite registrieren. Bitte wundert euch nicht, dass eure alten Benutzernahmen nicht mehr funktionieren. Aus verschiedenen technischen und organisatorischen Gründen haben wir uns entschieden, die alten Benutzerkonten nicht für die neue Webseite zu übernehmen sondern auf die Neuregistrierung der alten Slam-Poeten und -Fans zu setzen. Die Registrierung tut auch gar nicht weh, denn lediglich ein Benutzername und eine E-Mailadresse sind zukünftig notwendig.

Als registrierter Benutzer könnt ihr dann selbst Veranstaltungstermine veröffentlichen und eure Termine im Benutzerbereich pflegen. So gibt es zukünftig hoffentlich keine Doppelposts mehr bei falschen Terminangaben. Außerdem sind für registrierte Benutzer auch wieder die Kommentarfunktion und die eine oder andere neue Funktion geplant. Dazu aber später.

Für den Magazinbereich suchen wir immer Autoren, Fotografen, Blogger, Slam-Poeten und Slam-Fans, die gerne auf Slammin‘ Poetry eigene Artikel, Beiträge und Bilder zum Thema veröffentlichen möchten. Bei Interesse sendet eure Werke bitte an info [at] slammin-poetry [dot] de.

Außerdem könnt ihr das Projekt mit einem finanziellen Beitrag unterstützen. Das Slammin‘ Poetry Team arbeitet zwar unbezahlt und aus innerer Überzeugung, trotzdem gibt es im Rahmen des Betriebs dieser Webseite immer offene Rechnungen zu begleichen. Wer uns mit seinem finanziellen Beitrag unterstützen will, findet demnächst eine Möglichkeit direkt auf der Seite (wahrscheinlich ein PayPal-Formular oder ähnliches).

Wie geht’s weiter?

Slammin‘ Poetry möchte unterhalten und über das aktuelle Geschehen zum Thema Poetry Slam informieren. Darüber hinaus möchten wir mit dieser Webseite die Wahrnehmung und Popularität des Poetry Slams steigern. Schließlich sollen eure Veranstaltungstermine und Beiträge von vielen Menschen gesehen und gelesen werden. Hierfür nutzen wir viel technischen Schnickschnack. Wenn‘s funktioniert, ist allen geholfen.

Falls ihr Probleme mit der Seite habt, informiert uns bitte. Denn in der nächsten Phase werden die auftretenden Fehler behoben. Anschließend beginnt die Integration der neuen Bereiche, wie z. B. des Magazinbereichs mit Galeriefunktion und der Videothek. Und dann gibt es ja da noch sooo viele Wünsche…

Lasst euch überraschen. Für Feedback nutzt bitte unser Kontaktformular oder schreibt uns eine E-Mail an info [at] slammin-poetry [dot] de.