Sebastian 23 – Schwerkraft und Leichtsinn

Von Arno Wilhelm , 0 Kommentare
Mittwoch, 7. März 2012
Bild von Sebastian 23
Sebastian 23
Foto: Christoph Neumann

Sebastian 23 ist einer der 100 einflussreichsten Prominenten in NRW, ein erfolgreicher Poetry Slammer und er trägt eine Mütze. Grund genug für Arno Wilhelm, sein neues Buch in Augenschein zu nehmen.

Die Textsammlung mit dem schönen Titel "Schwerkraft und Leichtsinn" beherbergt Gedichte, Slamtexte und kurze Geschichten. Das Buch beginnt mit einem Battle-Rap-Klappentext und endet statt mit den üblichen lobenden Pressestimmen, mit Youtube-Kommentaren. Beides witzige Alternativen zu den Konventionen des Buchmarkts. In den Texten selbst wird sich insofern an die übliche Vorgehensweise gehalten, als dass die Texte von links nach rechts und vom Seitenanfang zum Seitenende gelesen werden können. Ansonsten schreibt und reimt sich Sebastian 23 innovativ, munter und einfallsreich durch 157 Seiten, von denen das Meiste dem schwer zu fassenden Begriff der "Slam Poetry" zugeordnet werden kann.

Buchcover: Sebastian 23 – Schwerkraft und Leichtsinn
Sebastian 23 – Schwerkraft und Leichtsinn

Die Texte sind angenehm nachdenklich und witzig zugleich. Wer Sebastian 23 schon live erlebt hat, findet schnell in den Rhythmus der Texte, man hört beim Lesen seine Stimme im Ohr. Sehr angenehm sind die vielen aktuellen Themenbezüge, die die Texte haben. Hinter den Wortspielen, den vielfältigen Bildern und den oft abschweifenden Gedankengängen steht meist ein sehr direkter und reflektierender Bezug zur Wirklichkeit.

Manche Texte, die man auf einem Poetry Slam in fünf Minuten neben vielen anderen Darbietungen vorgetragen sieht und hört, haben in geschriebener Form mehr Raum zur Verfügung und offenbaren so deutlich mehr Tiefgang. Der Leser hat Zeit, sich über die oftmals ungewöhnlichen Vergleiche oder über das, was hinter dem ein oder anderen Wortgefüge steht, Gedanken zu machen. Manche Zeilen sind auch schlicht schöne Poesie:

"Der Mensch hat seine Flügel
Nicht in der Luft
Sondern Luft in seinen Flügeln

Durch Nase und Lunge
Geht das Leben ein und aus"

Viele der Texte haben einen sehr philosophischen Charakter: Sie reflektieren unsere Zeit, die Politik, soziale Netzwerke, Natur, Technik und noch viele weitere Themen. Trotzdem verliert sich Sebastian nicht in zu viel Trübsal oder hingeworfenen Aufrufen, die Dinge anders anzugehen. Er überlässt die Schlüsse aus seinen Texten dem Leser und schwankt stattdessen munter zwischen Absurdem und Ernsthaftigkeit hin und her. In manchen Texten siegt das Absurde allerdings deutlich:

"Hey Keule an der Zapfsäule
Ein Bier für mich und einen doppelten Jägermeister
für den rosa Elefanten neben mir"

Tatsächlich schwer nachvollziehbar ist einzig, wonach die Einteilung der Texte in die fünf Kapitel vorgenommen wurden, aber möglicherweise muss sich da kein tieferer Sinn erschließen. Wichtiger ist die Qualität der Texte, und die stimmt in diesem Buch.

Wer die Texte von Sebastian 23, das Nachdenken an sich oder einfach nur Mützen mag, kann "Schwerkraft und Leichtsinn" für 13,95 € bei Amazon bestellen.

Arno Wilhelm

Ich schreibe gerne alle möglichen Dinge. Seien es eine Menge Rezensionen hier auf Slammin' Poetry in den letzten Jahren, Gedichte für meine Lesebühne 'Dichtungsring' im Laika in Neukölln oder auch Geschichten und Romane. Mein zweiter Roman 'Was man so alles tut kurz vor dem Weltuntergang' erscheint im Mai 2019.

Kommentare