Maik Martschinkowsky - Die Welt kann ein Lächeln verändern

Von Arno Wilhelm , 0 Kommentare
Freitag, 26. Juli 2019
Maik Martschinkowsky

Maik Martschinkowsky versammelt in seinem Buch „Die Welt kann ein Lächeln verändern“ verschiedenste Textarten zu einer witzigen, aber dennoch nachdenklich machenden Mischung. Arno Wilhelm hat das Buch für euch gelesen.

Zweimal monatlich liest Maik Martschinkowsky mit der berühmten Lesedüne im berühmten SO36 im berühmten Berlin-Kreuzberg. Er moderiert Poetry Slams, liest bei der Lesebühne Potshow, macht Solo-Shows und hatte mit der „Bühne 36“ sogar mal eine Fernsehshow mit Kollegen. Eine spannende Auswahl seiner Texte findet sich jetzt in „Die Welt kann ein Lächeln verändern“. Ein breites und fast monsterartiges Lächeln findet sich auch auf dem großartig ungewöhnlichen Cover.

Buchcover: Maik Martschinkowsky - Die Welt kann ein Lächeln verändern
Maik Martschinkowsky - Die Welt kann ein Lächeln verändern

Das Buch beginnt mit einem Text über Schwermut, die ganz besondere Gründe hat: Eine Art Allergie, unter anderem gegen Dummheit. Ein Überfall ohne Waffe, dafür mit Diskurs, ein Bewertungsportal für Verbrecher oder das im Vergleich dazu quasi alltägliche Problem ein Passfoto zu machen – ganz unterschiedliche Texte folgen. Mal ein Gedicht über Spießbürger oder eine ungewöhnliche Telefonumfrage, der Versuch, einen Abend wie mit Anfang 20 nochmal zu erleben, eine epische Heldengeschichte oder Betrachtungen über die Bedeutung von Zombies. Auch eine Todesanzeige samt Trauerrede für die Wahrheit kann man im Buch finden.

Die Texte schwanken zwischen kurzen Gedanken, großen Themen und grobem Unfug. Oft sind die Ansätze sehr philosophisch, hinterfragen Politik und Soziales und wirken dabei wie kurze Essays, manchmal sind es eben einfach nur witzige kurze alltägliche Begebenheiten und hin und wieder einfach schöner Quatsch. Die Texte sind kurz und gerade die vielen Unterschiede machen das Buch sehr abwechslungsreich und auf eine nicht zu gewollt wirkende Art sehr witzig.

Insgesamt ein sehr unterhaltsames Buch von Geschichten über Rettich bis zu Essays über Zombies, das zweifelsohne zu empfehlen ist. Die QR-Codes am Ende lassen den Leser noch sechs der Texte von Maik vorgelesen anhören, was ein schöner Bonus ist.

„Die Welt kann ein Lächeln verändern“ ist im Satyr Verlag erschienen, 163 Seiten dick und kann für 14 Euro im Verlagsshop oder auf Amazon käuflich erworben werden. Das Buch ist auch als eBook erschienen.

Arno Wilhelm

Ich schreibe gerne alle möglichen Dinge. Seien es eine Menge Rezensionen hier auf Slammin' Poetry in den letzten Jahren, Gedichte für meine Lesebühne 'Dichtungsring' im Laika in Neukölln oder auch Geschichten und Romane. Mein zweiter Roman 'Was man so alles tut kurz vor dem Weltuntergang' erschien im Mai 2019 in der edition tingeltangel.

Kommentare